News

Impressionen der Trommelwoche...

...finden Sie in der Fotogalerie

Tolles Vogelschutzprojekt

Heutzutage haben es die heimischen Vögel bei der Suche nach geeigneten, natürlichen Nistplätzen nicht mehr ganz einfach. Um den heimischen Vögeln eine geeignete Niststätte zur Verfügung zu stellen, läuft dieses Projekt seit 20 Jahren und auch in diesem Jahr wurden Vogelnistkästen an Altacher Schüler verteilt. Die meisten Nistkästen wurden unter den Schülerinnen und Schüler in allen Klassen verlost. Die restlichen Vogelhäuschen werden von unserem Schulwart, Gerhard Schwarzmann, im Schulhof an mehreren Bäumen angebracht.

 

((SUPERAR)) Chor Altach baut singend Brücken und füllt den großen Saal im KOM

Der Schulen übergreifende ((superar)) Chor Vorarlberg konnte am Donnerstag 18. Mai um 18 Uhr mit seinen 119 Sängerinnen ein großes Publikum mit über 400 Personen im KOM begrüßen.

In sieben verschiedenen Sprachen wurde unter dem Motto „Lieder unserer Länder“ gesungen und ein vielseitiges Programm dargeboten. Der Bogen spannte sich von Volksmusik verschiedener Länder, über Musik aus dem 17. Jahrhundert bis hin zu moderner Popmusik.

Die fünf Unterstufenklassen (VS Altach und FMS Schule Altach) und ein außerschulischer Jugendchor mit 10 Sängern kamen am 18. Mai unter der Leitung von Magdalena Fingerlos für das Frühlingskonzert zusammen. Über 100 Kinder auf der Bühne strahlten mit ihren Augen, den hell klingenden Stimmen und beeindruckten mit ihrer Disziplin nicht nur das herzliche Publikum, sondern auch den aus Wien angereisten künstlerischen Leiter vom Verein ((superar)) Andy Icochea Icochea und Christine Rhomberg von der Hilti Foundation.

Das Publikum kam ebenfalls bei einer Bodypercussion Performance aktiv zum Einsatz und auch ein Lied wurde gemeinsam dreistimmig gesungen!

Am Klavier begleitete Yuka Kitano und als Gastmusiker unterstützte Kenan Erdinç auf der Saz.

Die freiwilligen Spenden kommen einem Flüchtlingshilfe Projekt von ((superar)) Wien zu Gute.

Danke allen Spendern! Herzlichen Dank an die Gemeinde Altach, Herrn Bürgermeister Brändle und besonders an Wolfgang Schweiger und seinem Team für die tolle Unterstützung bei unseren Konzerten im KOM! Mehr Information und Termine von ((superar)) für kommende Konzerte finden Sie im Internet unter vorarlberg.superar.eu

Besuch bei der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle in Feldkirch

Der 23. Mai wird den Schülern der 4c Klasse noch lange in Erinnerung bleiben. Sie durften an diesem Tag die RFL in Feldkirch besuchen. Am Eingang wurden wir freundlich von Herbert und Katharina besucht. Klettern durch den Atemschutzkäfig und eine Fahrt mit dem Feuerwehrauto, natürlich mit Blaulicht, standen zunächst auf dem Programm. Danach besichtigten wir mit Mario die Rettungsleitstelle und konnten zuhören, wie Notrufe eingingen. Ein Besuch bei der Wasserrettung rundete den Vormittag ab. Nach dem Mittagessen versuchten die Kinder den Kletterfelsen der Bergrettung zu erklimmen. Anschließend wurden sie zu einem Löscheinsatz mit den Kübelspritzen gerufen. Den Abschluss bildete das Löschen von erhitztem Fett.

Ein herzliches Dankeschön an alle die diesen erlebnisreichen Vormittag ermöglicht haben!

Weiterbildungsseminar für unsere Lehrer

Anfang Mai gab es zum Thema "Grundlagen des Rechenerwerbs" einen interessanten und lehrreichen Nachmittag für uns Lehrer.

Die Muttertagsfeier der 2b im Sozialzentrum

Am Freitag, den 12. Mai, veranstalteten die Schüler der Volksschulklasse 2b unter der Leitung von Evi Wohlgenannt eine Muttertagsfeier für ihre Mütter und die Bewohner des Sozialzentrums. Die Kinder spielten auf verschiedenen Instrumenten, sangen wunderschöne Lieder und trugen etliche Gedichte vor. Dabei wurden sie musikalisch von Birgit unterstützt, welche zum Dank eine schöne weiße Rose erhielt. Auch Elsbeth bekam von Kai eine Rose überreicht, zum Dank, dass sie jeden Freitag mit ein paar Schülern und Bewohnern des Sozialzentrums tolle Sachen unternimmt. Vor allem die Mütter waren stolz auf ihre Kinder und freuten sich sehr. So viele Lieder und Gedichte vorzutragen, und dazu nicht nur einfache, bedarf einiges an Arbeit und Vorbereitung.

 

((SUPERAR)) singt gemeinsam mit “Los Tinkers”

Einen Auftritt der besonderen Art hatten die 11 Kinder des ((superar)) Jugendchores aus Altach und 14 Kinder der 3b der VS Altach beim Gala Dinner im Zuge des World Future Forums am 1.4.2017 in Bregenz im Festspielhaus.

Christine Rhomberg (Managing director der Hilti Foundation) präsentierte an diesem Abend zwei ihrer unterstützten Projekte, nämlich „Tango en Punta“ und ((SUPERAR)). So kam es zu einer sehr schönen Begegnung von Tango und ((SUPERAR)).

Bereits am Mittwoch zuvor kamen die aus Uruguay angereisten Andrea Seewald und Matías Haber in die Proben, um mit den Kindern einen Tango Workshop zu machen.

Andrea Seewald (Tänzerin, ursprünglich aus Göfis) zusammen mit ihrem Lebenspartner Matías Haber (Sänger, als Tango Sänger bekannt unter Enrique Día) sind die Initiatoren des Festivals „Tango en Punta“, welches in Bregenz (7.-10. September 2017) und in Punta del Este (Uruguay/ 16.-19. Februar) stattfindet. Dabei geht es um die Inklusion von Menschen mit Behinderungen über das Tanzen von Tango.

Gemeinsam haben sie den Verein „Los Tinkers“ gegründet und organisieren neben dem Festival auch Workshops, Konzerte und Tanzkurse speziell für Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Wir sangen gemeinsam mit Matías Haber – er war zehn Jahre an der Wiener Staatsoper engagiert - den neuen Tango „Hermanos de la vida“, wo es um die Inklusion eines Mannes geht, der sehr schlecht Fußball spielt und trotzdem immer vom besten Spieler ins Team gewählt wird mit der Essenz: „Gewinnen zählt nichts, wenn man das Leben nicht genießt“.

Die Sängerinnen der 3b und des Jugendchores durften dann ausprobieren, wie es ist, ohne zu sprechen einen Tanzpartner über einen Blick und ein Kopfnicken zum Tanz einzuladen.

Es war berührend, wie sich die Kinder am Ende einer kleinen einstudierten Choreographie im Tango freundschaftlich umarmen konnten.

Am Samstag Abend durften wir dann noch ein ergreifendes, „inklusives“ Quartett mit zwei Schülern von Andrea und Matías sehen.

Eine große Überraschung war auch der Besuch von Andy Icochea Icochea, dem künstlerischen Leiter von ((superar)). Die Kinder wurden von Andy stimmbildnerisch noch vorbereitet und mit lustigen Bewegungs- und Lockerungsspielen aufgeheitert.

Nicht nur die Spaghetti zwischen Generalprobe und Auftritt waren gerne gesehen bei den Kids, auch der Blick vom Seestudio auf die gerade konstruierte Seebühne für die bevorstehenden Sommerfestspiele wurde bestaunt.

Florian aus der 3b hat gleich gefragt, ob wir auf der Seebühne des Festspielhauses singen. 

Wer weiß, was noch alles kommt…

Biberforscher am Alten Rhein

Als Biberforscher waren die Kinder der 2b der VS Altach mit Frau Agnes Steininger unterwegs. Obwohl sie natürlich keinen echten Biber zu Gesicht bekamen, Biber sind ja nachtaktiv, erfuhren sie doch vieles über seine Lebensweise. Sie entdeckten seine Fraßspuren, rochen seine Spuren im Revier und konnten ihn sich und seine Burg dank Agnes richtig vorstellen.

 

((superar)) Frühlingskonzert

 

am 18.5.2017

um 18 Uhr

im KOM

Fußballprofis des SCR Altach zu Gast in der Volksschule

Davon werden die Schüler der vierten Klassen wohl noch längere Zeit erzählen: Mit Andreas Lienhart, Nicolas Moumi Ngamaleu und Benjamin Ozegovic besuchten drei Spieler des SCR Altach die Volksschulkinder. Nach einem spannenden Merkball und Fußballspiel bekamen alle als Erinnerung Autogrammkarten, T-Shirts und Eintrittskarten für ein Heimspiel.