News

Ausflug ins Huber-Hus nach Lech

 

Ein aufregender Tag!

Es war der 23.02.2016, da fuhren wir mit einem Schnellzug mit Abteilen nach Langen. Dort stiegen wir in den Bus nach Lech um. Wir waren alle gespannt, was uns erwartete. Nach zweieinhalb Stunden kamen wir an. Lech ist wirklich schön und hat viele Hotels.
Als nächstes standen wir vor einem vierhundert Jahre alten Haus, dem "Huber-Hus". Wir wurden von zwei Frauen, Sabine und Monika, begrüßt. Sie führten uns durch das Haus: Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche und Werkstatt. Es war sehr interessant.
Dann ging der Spaß erst richtig los! Wir durften mit einem Tellerbob rodeln. Es war richtig toll!
Später sahen wir uns noch gemeinsam die alte Kirche von Lech an. Anschließend machten wir uns wieder auf den langen Heimweg.
Es war ein super Tag!

Martin 4.c

Faschingsfest im Sozialzentrum

Ihr Faschingsfest feierten die Kinder der 1b gemeinsam mit den Bewohnern des Sozialzentrums. Mit flotten und lustigen Liedern und Tänzen verbreiteten sie gute Stimmung. Auch einige Scherzfragen wurden gelöst. Zum Schluss gab es Krapfen und Limo.

Rodelnachmittag

Bei strahlendem Sonnenschein verbrachten die Kinder der 4.d-Klasse den Dienstag Nachmittag im Schnee.
Gleich nach einer gemeinsamen Jause in der Schule, fuhren wir mit Zug und Bus aufs Bödele, um dort zu rodeln.
Die SchülerInnen hatten viel Spaß und genossen den lustigen Ausflug sehr.

Besuch des Mozart-Ensembles

Am Freitag, den 16.1.2016 hatten die SchülerInnen der VS Altach wieder das Vergnügen, eine Aufführung des „Mozart Ensembles“sehen zu dürfen. In diesem Jahr brachten die sehr sympathische Schauspielerin und ihre Pianistin das Stück „Lausbubengeschichten“ mit. Die Kinder hörten gebannt zu, als wunderschöne klassische Musik am Flügel gespielt wurde.  Noch viel spannender aber war, dass einige Kinder aus dem Publikum selbst zu Schauspielern wurden und aktiv auf der Bühne mitspielen durften. Allen Kindern hat diese unterhaltsame Stunde sehr gut gefallen. 

 
 

Unser Besuch bei der Post

Am Freitag, den 11.12.2015, besuchten wir, die Kinder der 3.b-Klasse, die Postfiliale in Hohenems.
Die Führung war für uns sehr spannend. Der Postangestellte erzählte uns viel und wir hörten alle gespannt zu.
Anschließend durften wir unsere Briefe selbst abstempeln und in die Box geben.
Zum Schluss erhielten wir alle einen Kopfhörer. So werden wir noch lange an unseren tollen Besuch bei der Post zurückdenken.

 

Weihnachtsfeier in der 1.b

Am Abend des 17.12.2015 trafen sich die Schüler der Volksschulklasse 1b mit ihren Familien auf ihrem Pausenhof beim Sozialzentrum.
Während die Lehrerin Evi Wohlgenannt auf der Flöte schöne besinnliche Musik spielte, zündete jedes Kind eine Kerze an und brachte so Licht in die Mitte der Gemeinschaft. Danach zogen die Schüler in einer Lichterprozession in den Pfarrsaal ein, wo sie die Familien mit einem Engeltanz begeisterten.
Zusammen wurde musiziert, gesungen und der Weihnachtsgeschichte gelauscht. Bei feinen Keksen und anderen Leckereien verbrachten alle einen schönen Abend.

Rosi und das Küchenmonster

Der bekannte Theaterpädagoge und Figurenspieler Olaf Möller war in der Volksschule zu Gast mit seinem Programm "Puppentheater mit Herz, Chaos und Zauberei". 

Auf Einladung der Bibliothek Altach kamen alle Kinder der Vorschule und der 1. Klassen und ließen sich von der Geschichte „Rosi und das Küchenmonster“ verzaubern.
Mit viel Engagement und tollen Effekten fesselte Olaf Möller die kleinen Gäste, die sich von der Geschichte und dem Chaos, das das Küchenmonster anrichtete, wunderbar mitreißen ließen.  

Diese Veranstaltung fand in Kooperation mit der Landesbüchereistelle und der Fachstelle Bibliotheken der Katholischen Kirche Vorarlberg statt.

Nikolausfeier im Sozialzentrum

Am Donnerstag, dem 3. Dezember, versammelten sich die Schüler der Volksschulklasse 1b und die Bewohner des Sozialzentrums, um gemeinsam auf den Nikolaus zu warten.
Um sich die Wartezeit zu verkürzen, sangen die Schüler ein schönes Lied.

Nikolaus und sein Freund Knecht Ruprecht ließen nicht lange auf sich warten.
Natürlich gab es für jeden ein leckeres Nikolaussäckchen und nur lobende Worte. Aber auch Nikolaus bekam Geschenke. Die Schüler sangen mehrere Lieder und überreichten ihm auch selbst gebastelte Sachen.

Darüber freute sich Nikolaus sehr und es war ein rundum gelungenes Fest.

Ein Vormittag in der Örflaschlucht mit dem Waldpädagogen Jürgen Ernst

Am Anfang spielten wir ein leises Begrüßungsspiel. Danach liefen wir durch die Schlucht.
Später spielten wir Waldmemory. Und das ging so: Jürgen zeigte uns neun verschiedene Blätter und Nadeln. Dann legte er seinen Rucksack über die Sachen und wir mussten die gleichen Blätter und Nadeln im Wald suchen bis Jürgen uns ein Pfeifzeichen gab. Nun kontrollierten wir.
Wir joggten noch ein paar Meter und machten eine Pause. Dabei fanden wir einen besonderen Pilz, nämlich einen „Rauchpilz“.
Das nächste Spiel war auch sehr lustig. Wir machten einen großen Kreis und Jürgen legte einen Tannenzapfen hinein. Der Förster stellte uns Fragen. Wenn wir die Antwort wussten, mussten wir in die Mitte laufen und uns den Tannenzapfen schnappen und wie in ein Mikrofon hineinsprechen.
Dann liefen wir leider wieder zur Bushaltestelle. Auf dem Weg dorthin sahen wir einen Baumstamm mit vielen Pilzen. Das war einfach ein toller Vormittag!

Paula Beran 3c

Stadtlauf in Hohenems

Ich habe beim Stadtlauf in Hohenems mitgemacht und bin 4. geworden. Ich bin mit der Klasse mitgegangen. Jeder hat eine Medaille gewonnen. Wir  haben alle gelbe T-Shirts angehabt. Wir haben ein Eis gegessen  und es war sehr schön. Aber ich bin am Anfang fast gefallen.

Hannah Fischnaller 3c