News

Einweihungsfeier vom Kletterei

Die Freude bei den Kindern der VS Altach war groß, als sie die Wette gegen den Bürgermeister gewonnen haben! Sie schafften es, mehr Antolin Punkte zu sammeln, als Altach Einwohner hat - und das gleich um das 8-fache. Am Donnerstag, 27.06.2019, um 10:00 Uhr wurde die neue Errungenschaft im Pausenhof offiziell eingeweiht. Erst wurden alle vom Bürgermeister begrüßt und nochmals gelobt. Danach wurde gemeinsam gesungen. Zum Schluss gab der Pfarrer Rainer Büchel noch seinen Segen für ein unfallfreies Klettern. Am Ende lachte und winkte unser Bürgermeister auf der Spitze sitzend zu uns herab.

Kletterei Elfchen der 2c

Wir, die 2c Klasse, freuen uns sehr über unser gewonnenes Kletterei und haben ein ELFCHEN darüber erfunden!

 

Kletter-Ei

Unser Kletter-Ei ist da!
Da wir im Rahmen des Vorarlberger Lesetages wochenlang so fleißig gelesen haben, hat der Bürgermeister die Wette gegen uns Schüler verloren und uns ein Kletter-Ei versprochen.

In den letzten Tagen war es endlich soweit. Der Bürgermeister löste die Wette ein und das tolle Ei wurde mit einem riesigen Mobilkran mitten im Pausenhof geliefert. 
Wir freuen uns sehr darüber!

Trompete, Klarinette oder Waldhorn?

Wie viele Tasten hat denn eine Klarinette? Wie viel Puste braucht man, damit aus einer Tuba ein Ton erklingt? Wie sieht denn eine Posaune aus? Wunderschöne Klänge durften wir hören und unsere Fragen hat uns der Musikverein Altach beantwortet.

Miriam aus der 2d Klasse erzählt, wie sie den Besuch des Musikvereins Harmonie Altach erlebt hat.
Ich habe mit der Kinderkapelle in der Aula gespielt. Dann haben wir die verschiedenen Instrumente vorgestellt. Ich habe eine Gruppe zugeteilt bekommen, denn ich spiele Querflöte. Anschließend haben die Kinder die Instrumente ausprobiert. Johannes hat eine lustige Show gemacht. Er hat die Instrumente ausprobiert, aber er hat keinen Ton heraus gebracht. Dann hat er immer gesagt, das Instrument ist kaputt. Die Kinder haben ihm zum Glück geholfen.

Herzlichen Dank der Kinder und Jugendkapelle des Musikverein Altach für den tollen Vormittag.

Wette gegen den Bürgermeister gewonnen

Die Schüler der Volksschule haben sich in den vergangen zwei Wochen mächtig ins Zeug gelegt. Insgesamt wurden von den 322 Kindern 49.093 Antolin-Punkte gesammelt. Die geforderte Punktezahl von 6792 wurde damit klar übertroffen.   

Als Belohnung für die gewonnene Wette erhalten die eifrigen Leser nun ein Kletter-Ei für den Pausenhof. Der Jubel unter den Schülern kannte keine Grenzen mehr. 

Die Wette gilt...

In der vollbesetzten Aula der Volksschule wettete der Bürgermeister Gottfried Brändle mit den 322 Volksschülern, dass sie es bis zum Vorarlberger Lesefest am 11. April nicht schaffen, mehr Antolin-Punkte zu sammeln, als die Gemeinde Einwohner hat. Der Wetteinsatz dürfte durchaus für Motivation sorgen. Denn schaffen es die Schüler, die etwas mehr als 6700 Punkte zu erlesen, dann wird im Pausenhof eine kleine Kletterwand errichtet. Hochspannung ist also garantiert.

Kinderbuchautor Oliver Scherz zu Gast in der Bibliothek Altach

Der deutsche Kinderbuchautor Oliver Scherz war am Donnerstag, 14.03.2019, zu Gast in der Bibliothek Altach, um sein Buch "Ein Freund wie kein anderer" vorzulesen. Die Kinder der 3a und 3c Klasse durften sich auf eine lustige und spannende Lesung freuen. Am Schluss gab es noch eine Autogrammkarte. Wir sagen DANKE!

Unsere tollen Schitage

Am 27.2.2019 um 8 Uhr trafen wir uns im Pausenhof unserer Schule. Danach fuhren wir aufs Bödele. Mit dem, Skidoo brachte man uns das Gepäck auf die Schwarzacher Schihütte. Heike, Yvonne und Gabi verteilten das Gepäck in die jeweiligen Zimmer. Die 4b Klasse und die Betreuer fuhren zum Oberloselift, um die Gruppen einzuteilen. In Hannos Gruppe waren Anna M., Tabea, Amelie, Stella und Sophia. Christines Gruppe bestand aus Niklas, Tobias, Gabriel und Iljas. In der Gruppe von Andi waren Anna J., Kai, Nevio, Matteo, Johannes, Valentina, Timo, Lorena und Felix. Bis um 11.30 Uhr fuhren wir Schi. Anschließend gab es zu Mittag Spaghetti Bolognese. Um 13.15 Uhr fuhren wir wieder los zum Schilift. Nach dem schönen ersten Schitag gab es eine leckere Jause mit Kuchen und Obst. Etwas später hatten wir viel Spaß beim Rodeln und als es dunkel wurde bei der coolen Nachtwanderung. Sehr müde fielen alle Kinder ins Bett. Am nächsten Tag wachten alle sehr früh auf. Schließlich standen wir wieder ab 8.30 Uhr auf den Brettern. Um 11.30 Uhr kamen wir wieder in die Schwarzacher Schihütte und es gab Geschnetzeltes mit Nudeln und Salat zu essen. An diesem Tag hatte Tabea Geburtstag. Am Nachmittag feierten wir sie. Wir sangen für sie und es gab leckeren Schokikuchen. An diesem Abend hatten wir eine megacoole Disco. Man konnte sogar mit einem Partner tanzen. Valentina tanzte mit Tobias, Anna J. mit Johannes, Lorena mit Niklas, Stella mit Matteo, Amelie mit Timo und Anna M. mit Felix. Am Freitag, es war der letzte Tag, war schlechtes Wetter. Genau an diesem Tag fand das Schirennen bei starkem Wind und Schneeregen statt. Am Mittag gab es noch leckere Schnitzel mit Kartoffelsalat. Nach dem Essen fand die große Preisverteilung statt. Anschließend packten wir unsere Sachen und zogen die Betten ab. Das waren die besten Schitage der ganzen Welt !!

Valentina, Anna J., Anna M.

Versöhnungfeier der Erstkommunionkinder

Am Dienstag, den 12. März 2019 feierten die Kinder der zweiten Klassen in unserer Pfarrkirche die Versöhnungsfeier im Rahmen der Vorbereitung auf die Erstkommunion. Zum Thema: Wir denken über unser Leben nach wie Jona im Fisch des Bauches wurde anhand einer Meditation mit Steinen, die ins Wasser gelegt wurden und einer Salbung der Hände Neuanfang gefeiert.

UNSERE LESENACHT

Wir, die 4d Klasse, hatten vom 28.2. bis zum 1.3. unsere Lesenacht. Wir trafen uns um 19 Uhr in unserer Klasse. Jetzt setzten wir alle unsere Olchi-Masken auf. Die Olchis waren nämlich das Thema unserer Lesenacht. Mit den Masken sahen wir wirklich lustig aus. Nach einer Weile gingen wir in die Aula. Dort spielten wir zwei Spiele: Bierdeckel werfen und Kartenhäuschen bauen. Bei beiden Spielen gewannen die Jungs. Als Nächstes bekamen wir das Buch „Die Olchis werden Fußballmeister“. Wir gingen in den dritten Stock und lasen das Buch im Dunkeln. Mit den Taschenlampen leuchteten wir auf den Text. Wer das Buch fertig hatte, ging in die Turnhalle und transportierte eine Matte nach der anderen in den Bewegungsraum. Dort machten wir dann unser Schlafsacklager. Als wir damit fertig waren, gingen wir unseren Schlafanzug anziehen und die Zähne putzen. Danach spielten wir noch „Stille Post“. Zuletzt gingen wir mit unseren Taschenlampen im Keller herum. Jetzt legten wir uns in unsere Schlafsäcke. Am Morgen standen wir um 7 Uhr auf. Wir zogen uns an und wuschen uns. Nun gingen wir Frühstücken. Wir hatten sehr leckere Sachen. Am Vormittag machten wir auch Aufgaben mit den Olchis: Wir säten Olchi – Kresse, schrieben Sätze über die Olchis, rechneten mit den Olchis und schrieben ein Rezept mit Dingen, die die Olchis gerne essen.

DAS WAR EIN TOLLES ABENTEUER!